S IMMO Einblicke

Mein Beitrag für die Zukunft

Sandra Hengstermann
geschrieben von Sandra Hengstermann

Ein Schulterblick in der Projektentwicklung

Marc Krüger, seit 2006 als Projektentwickler bei der S IMMO AG und seit über 20 Jahren in diesem Bereich tätig, gibt einen Einblick, was es bedeutet, Projekte zu realisieren und worauf die S IMMO dabei besonders achtet.

Marc Krüger_ S IMMO

Werte entwickeln

Projektentwicklung. Ein großes Wort. Doch worum geht es und worauf kommt es wirklich an? Für die S IMMO heißt Projektentwicklung immer, eine Immobilie in engster Abstimmung mit dem Asset Management zu entwickeln. Nur so kann eine langfristig optimale Bewirtschaftung der Immobilie sowie ein höchstmöglicher Grad an Nutzerzufriedenheit sichergestellt werden. In der Regel agieren Projektentwicklung und Asset Management getrennt voneinander. Für die S IMMO ist die enge Verzahnung dieser beiden Abteilungen unabdingbar und ein wesentliches Kriterium für die erfolgreiche Realisierung von Projekten. Denn die Entwicklung eines Projekts aus Sicht der S IMMO AG bringt nicht nur neue, sondern vor allem auch langfristige Denk- und Sichtweisen mit sich.

Die S IMMO entwickelt Projekte „von der Wiege bis zur Bahre“. Sie entwickelt Werte. Und dabei geht es stets darum, das optimale und exakt auf die unternehmenseigenen Bedürfnisse abgestimmte Produkt zu konzipieren und auf den Markt zu bringen. Die S IMMO entwickelt Projekte vorrangig für den Bestand und nicht für den Verkauf. Auf Grund der engen Zusammenarbeit mit dem Asset Management und dessen langjähriger Erfahrung wird das Kosten-Nutzen-Verhältnis in diesem Prozess laufend verbessert. Zudem bringt jede Projektentwicklung neue Erfahrungen und Erkenntnisse, von denen man bei den nächsten Projekten profitiert.

Qualitätsanspruch verwirklichen

Jetzt könnte man sich fragen: Warum entwickelt die S IMMO überhaupt Projekte? Wäre es nicht leichter, ausschließlich fertige Objekte zu erwerben? Das hängt zum einen vom Angebot auf den jeweiligen Märkten ab. Gibt es Objekte, die den eigenen Ansprüchen entsprechen und in die es sich zu investieren lohnt? Am deutschen Markt ist die Antwort darauf oftmals: Ja. Zum anderen bringt die Entwicklung eigener Projekte entscheidende Vorteile mit sich: Man kann eine Immobilie von Beginn an exakt nach seinen Wünschen, Bedürfnissen und Vorstellungen planen und so nicht nur einen gewissen Qualitätsstandard gewährleisten, sondern gleichzeitig auch eine langfristig optimale Wertschöpfung sicherstellen. Um das gerade angesprochene Qualitätslevel zu garantieren, arbeitet die S IMMO bei all ihren Projektentwicklungen mit lokalen Expertinnen und Experten zusammen, die mit den Gegebenheiten des jeweiligen Markts bestens vertraut und laufend vor Ort sind. In jede Projektentwicklung ist dabei alleine seitens des Bauträgers durchschnittlich ein Team von bis zu 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern involviert.

Ein attraktives Investment bieten

Fest steht: Eigene Projekte zu entwickeln, bedeutet für die S IMMO nicht nur ihre Immobilien von der ersten Skizze bis in den letzten noch so kleinen Winkel zu kennen, es gibt ihr vor allem die Möglichkeit, bereits in der Planung auf aktuelle Marktgegebenheiten reagieren zu können. Das Ziel: Wirtschaftlich nachhaltige und bestmöglich an die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer angepasste Immobilien auf den Markt zu bringen, die in engster Zusammenarbeit mit dem Asset Management einem laufenden Optimierungsprozess unterliegen.

Oder wie sagte schon Konfuzius: „Das erste Haus baut man für seinen Feind, das zweite für seinen Freund und das dritte für sich selbst.“ Wir freuen uns, dass wir heute nur noch Häuser entwickeln und bauen, an denen nicht nur wir und unsere Mieterinnen und Mieter Freude haben, sondern von denen vor allem unsere Anlegerinnen und Anleger langfristig profitieren.

Hinterlasse einen Kommentar