S IMMO Einblicke

Helfen kann so einfach sein

Leonhard Steinmann
geschrieben von Leonhard Steinmann

Es ist ein kalter Freitagmorgen im Jänner 2017. Die Hände frieren, der Wind bläst rau ins Gesicht und macht die Kälte nur noch schlimmer. Trotzdem sieht man schon von Weitem eine Menschentraube vor dem Tageszentrum der Caritas am Hauptbahnhof. Man wartet auf Einlass. „Wir sind voll besetzt. Es darf nur eine Person hinein, wenn eine andere das Haus verlässt“, erzählen uns die Verantwortlichen der Caritas. Mehr als 75 Menschen überschreiten die Kapazitäten der Einrichtung. „Manche lassen wir aber natürlich sofort hinein, zum Beispiel Schwangere oder Gebrechliche. Manche ziehen eine Nummer und kommen später wieder.“ Nummern ziehen für eine warme Unterkunft – das relativiert so manch eigene Probleme.

„Was gibt es denn heute?“

Das S IMMO Kochteam

Das S IMMO Kochteam

Fünf Freiwillige der S IMMO sind im Rahmen des Corporate Volunteerings zum Kochen im modernen Caritas Tageszentrum am Hauptbahnhof. Küche und Speisesaal sind nur durch eine brusthohe Theke getrennt. Wir sind mit unseren heutigen Gästen in einem Raum. Neugierige Blicke, als wir die Zutaten hereinschaffen: 16 kg faschiertes Rindfleisch, 15 kg rote Paprika, 14 kg Kidneybohnen, 54 kg Bananen (zum Mitnehmen) und vieles mehr. „Was gibt es denn heute?“ Das werden wir oft gefragt. Chili con Carne steht auf dem Speiseplan.

Helfen ist ein gutes Gefühl

In der Küche des Caritas Tageszentrums am Hauptbahnhof

In der Küche des Caritas Tageszentrums am Hauptbahnhof

Das Kochen macht Spaß, gerade weil es anstrengend ist. Die wuchtigen Kochtöpfe füllen sich mit Gemüse, Fleisch, Tomatensauce und Gewürzen. Das Umrühren wird mit der Zeit immer schwieriger und schweißtreibender. Es soll ja nichts anbrennen. Aber es ist schön zu wissen, dass die Gäste sehen können, wie sehr wir uns bemühen. Und es ist schön zu wissen, dass man etwas Gutes für jemanden tut, der es wirklich braucht. Bei der Essensausgabe sind die Teller randvoll. Es ist so viel zu Essen da, dass es bis in die Abendstunden reichen wird. Die Gäste loben das gute Essen und freuen sich.

Ein paar Stunden Zeit

Zwei Kochgruppen der S IMMO waren dieses Jahr im Caritas Tageszentrum im Einsatz. Es waren ein paar hundert Euro und ein paar Stunden, mehr nicht. Aber für Menschen in Not bedeutet es viel. Und es entlastet die Hauptamtlichen der Caritas. Helfen kann so einfach sein. Die Caritas freut sich über jede Kochgruppe.

 

Kontakt

Gudrun Köhne (Fundraising)
Caritas der Erzdiözese Wien
gudrun.koehne@caritas-wien.at
Tel.: 01 878 12-146

Hinterlasse einen Kommentar