Interviews & Gastbeiträge S IMMO Einblicke

10 Jahre Vielfalt und familiäre Atmosphäre

Heute starten wir mit einer Zeitreise ins Jahr 2010 – zurück in das Jahr, in dem sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren ersten Arbeitstag bei der S IMMO hatten. Sie alle haben also im vergangenen, verflixten Jahr 2020 ihr 10-jähriges Jubiläum gefeiert – nur ohne Feier.

Aber gerade, weil 2020 in vielerlei Hinsicht ein spezielles und herausforderndes Jahr war, lohnt es sich umso mehr, einmal den Ereignissen, die schön und erinnerungswürdig waren (und sind), die volle Aufmerksamkeit zu schenken. Daher haben wir in den letzten Wochen gemeinsam mit unseren Jubilarinnen und Jubilaren zurückgeblickt, 10 Jahre S IMMO Revue passieren lassen und voller Zuversicht den Blick nach vorne gewagt. Den Anfang macht unsere liebe Sylwia.

Sylwia Milke arbeitet bei der S IMMO AG in der Abteilung Unternehmenskommunikation und Investor Relations, ist Projektleiterin der Berichtslegung und verantwortlich für die Marketing-Kampagnen der S IMMO.

Sylwia, wenn du an deine Anfangszeit bei der S IMMO zurückdenkst, welche Erinnerung fällt dir spontan ein?

Mein Start bei der S IMMO fiel genau in die stressigste Phase der Berichtslegung. Ich habe Anfang April 2010 begonnen, genau in diesen Wochen wurde der Geschäftsbericht 2009 finalisiert. Das hatte etwas von einem „Sprung ins kalte Wasser“ – damit war ich aber sofort mitten im Geschehen und habe gleich die gesamten Prozesse kennengelernt. Das war sehr hilfreich für die folgenden Halbjahres- und Quartalsberichte.

Welche Entwicklung innerhalb der S IMMO ist für dich in den letzten 10 Jahren besonders erinnerungswürdig? 

In den letzten 10 Jahren durfte ich verschiedene spannende Projekte begleiten. Eines, das mir sehr ans Herz gewachsen ist, war das Rebranding des Unternehmens, zu dem sich das Management – ebenfalls im Jahr 2010 – entschlossen hatte. Dieses Projekt zu begleiten, war besonders interessant und lehrreich. Ausgehend vom bestehenden Logo haben wir mit Unterstützung von Agenturen den Unternehmensnamen und das Logo neu entwickelt. Gleichzeitig haben wir eine komplett neue Kampagne und sämtlich begleitende Marketingmaßnahmen in nur wenigen Wochen auf die Beine gestellt.

Emotionen spielen eine wesentliche Rolle in unserem Leben. Welche Gefühle verbindest du mit deiner Zeit bei der S IMMO – damals und heute?

Wir verbringen einen wesentlichen Teil unseres Lebens in der Arbeit. Daher ist es mir persönlich wichtig, dass ich das, was ich tue, auch gerne mache. Und selbst nach 10 Jahren stehe ich jeden Tag motiviert auf und freue mich auf das Büro – auch wenn das aktuell überwiegend Homeoffice bedeutet. Das macht zum einen Teil die Arbeit selbst aus, zum anderen sind es aber die Kolleginnen und Kollegen. Vor allem meine direkten Abteilungskolleginnen tragen einen erheblichen Teil dazu bei, dass ich mich bei der S IMMO wohlfühle und sehr gerne in der Abteilung „Unternehmenskommunikation und Investor Relations“ arbeite. Mit der Zeit haben sich sogar Freundschaften entwickelt.

Wenn dich jemand fragt, was dich bereits seit 10 Jahren bei der S IMMO hält, was antwortest du?

Die Vielfalt und die familiäre Atmosphäre. Die Arbeit in einem börsennotierten Unternehmen ist sehr abwechslungsreich. Langweilig wird da einem nicht! Kein Tag gleicht dem anderen und die Dinge sind oft nicht vorhersehbar. Es kann sein, dass du plötzlich eine Insiderinformation veröffentlichen musst oder dass eine überraschende Investorenanfrage kommt. Selbst bei der Erstellung des Geschäftsberichts, wo manch einer sagen wird, dass es hierbei Routinen gibt, ergeben sich immer wieder neue Herausforderungen. Kein Geschäftsbericht gleicht dem anderen. Das gilt nicht nur fürs Layout, sondern für den gesamten Entstehungsprozess.

In den letzten Jahren wurden die gesetzlichen Anforderungen immer strikter und anspruchsvoller. Beispielsweise muss seit dem Jahr 2017 ein Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht werden. Ab 2021 müssen Berichte auch maschinell lesbar sein. Das macht zwar unsere Arbeit nicht immer leichter, dafür aber umso spannender. Und es ist immer wieder faszinierend, dass aus den vielen kleinen Puzzle-Stückchen zum Schluss ein kompletter Geschäftsbericht entsteht.

2020 war auf Grund der Corona-Pandemie ein besonders herausforderndes Jahr. Wie hast du diese spezielle Zeit bei der S IMMO erlebt?

Die Sicherheit ihrer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wird bei der S IMMO großgeschrieben. Als es notwendig wurde, haben auch wir auf Homeoffice geswitcht. Bereits davor wurden die notwendigen Vorbereitungen – beispielsweise Ausbau der IT-Infrastruktur u.ä. – in die Wege geleitet. Trotz des fehlenden persönlichen Austauschs mit Kolleginnen und Kollegen wurde alles darangesetzt, diese Lücke zu schließen.

So haben wir beispielsweise unsere tägliche Teambesprechung in der Früh über MS-Teams gemacht – und machen es auf Grund der anhaltenden Situation noch immer. Es tat und tut gut, die anderen auch weiterhin zu hören und sich regelmäßig abzustimmen. Auch im Büro wurden die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen verschärft, sodass ich mich zu jeder Zeit gut aufgehoben gefühlt habe.

Ebenfalls sehr positiv erlebt habe ich, dass zu jeder Zeit auf einzelne Bedürfnisse und Familienkonstellationen geachtet wurde – und wird – und gemeinsam mit Vorgesetzten nach individuellen Lösungen gesucht wurde.

Mit welchen Wünschen und Vorhaben hast du das neue Jahr 2021 begonnen?

Ich denke, wie viele andere auch, wünsche ich mir, dass die Pandemie in diesem Jahr ein Ende findet und wir unsere gewohnte Normalität größtenteils zurückbekommen. Beruflich freue ich mich auf die vielen unterschiedlichen Projekte, die auf mich zukommen. Darüber hinaus bin ich stolz darauf, ein Teil eines großartigen und motivierten Teams zu sein, dass alles daransetzt, dass die S IMMO in diesem Jahr ihren Erfolgskurs von 2019 fortsetzen kann.

Freuen Sie sich auf weitere Interviews mit unseren Jubilarinnen und Jubilaren!

Foto: © Christina Häusler

Autor/in

Sandra Hengstermann

Sandra Hengstermann arbeitet bei der S IMMO AG in der Abteilung Unternehmenskommunikation & Investor Relations. Als stellvertretende Pressesprecherin verantwortet sie neben der klassischen Medienarbeit die Social Media Kanäle des Unternehmens, wie auch diesen Blog. In ihrer Freizeit liebt sie Reisen, gutes Essen und Sport.

Hinterlasse einen Kommentar