Immobilienmarkt

Leipzig goes „Hypezig“

Elisabeth Wagerer
geschrieben von Elisabeth Wagerer

Über eine Stadt im Wandel

Wenn es um begehrte Pflaster im deutschen Markt geht, zählt Berlin nach wie vor zu den Spitzenreitern – und auch in puncto Bekanntheit steht die Metropole ganz oben. Doch um Investitionen mit Weitblick zu tätigen, müssen wir uns laufend die Frage stellen, wohin sich der Markt in den kommenden Jahren entwickeln wird. Welche Städte werden die Aufmerksamkeit der Investoren verstärkt auf sich ziehen? Wo sind starkes Wachstum und deutlich steigende Preise zu erwarten?

Genau hier kommt die „upcoming city“ Leipzig ins Spiel…

Denn „hypezig“ ist in diesem Zusammenhang nicht nur ein Modewort, sondern bringt das enorme Potenzial dieser Stadt auf den Punkt. 2015 war sie die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Bei einem durchschnittlichen Wanderungsgewinn von 13.000 Menschen p.a. in den letzten fünf Jahren zählt Leipzig heute über 580.000 Einwohner.

Aber gehen wir noch einmal einige Jahre zurück…

Ähnlich wie in Berlin war die Erwartungshaltung nach der Wende groß, die alte Handels- und Messestadt werde „durchstarten“ und neu erblühen. Analog zur Bundeshauptstadt blieb diese Entwicklung in Leipzig jedoch zunächst aus. In den 1990er Jahren verlor der Industriestandort fast hunderttausend Arbeitsplätze, die Arbeitslosigkeit stieg auf bis zu 20 %, scharenweise verließen die Menschen die Stadt.

In den vergangenen Jahren dann die Umkehr…

Die Ansiedlung von Werken wie Porsche und BMW, die Entwicklung zum Logistik-Standort, die Niederlassung von Unternehmen wie DHL, Amazon und eBay sowie die Nutzung leerstehender Industriegebäude und -hallen durch eine bunte Kreativszene haben Leipzig Auftrieb gegeben. Inzwischen ist der Zuzug höher als der Wegzug, die Geburtenrate höher als die Sterberate. Investoren haben die Stadt an der Neiße für sich entdeckt und Sachsens „geheime“ Metropole kann definitiv als aufstrebendes Terrain bezeichnet werden.

In Leipzig stimmen sowohl die demografischen als auch die wirtschaftlichen Daten, die derzeitigen Preise ermöglichen eine stabile Rendite mit zusätzlichem Wertsteigerungspotenzial. Genau deshalb zählt die Großstadt im Osten Deutschlands seit zehn Jahren zu unserem Portfolio. Mittlerweile erfreuen wir uns an 38 Objekten mit insgesamt 70.000 m².

 

Hinterlasse einen Kommentar