Immobilienmarkt

Kasse machen

Sandra Hengstermann
geschrieben von Sandra Hengstermann

Gelegenheiten ergeben sich regelmäßig. Um sie zu nutzen, verlassen wir mitunter kurzfristig die geplanten Pfade.

Das erklärte Ziel der S IMMO ist es, nachhaltige Werte im Interesse ihrer Aktionärinnen und Aktionäre zu schaffen. Das bedeutet, Immobilienzyklen strategisch zu nutzen und auf Basis von kaufmännischen Überlegungen, Entscheidungen zu treffen.

Stimmt der Zeitpunkt – den perfekten Moment wird man vermutlich nie wirklich erwischen, aber man kann versuchen, ihm möglichst nahe zu kommen – kann das auch bedeuten, sich von einer Immobilie zu trennen, sie zu verkaufen. Die S IMMO ist schließlich kein Immobilienmuseum. Gewinne sollen realisiert werden, das ist wesentlicher Bestandteil der zyklusorientierten Strategie des Unternehmens.

Die Attraktivität einer Ausnahme lässt uns die Regel brechen.

Dass die Umsetzung dieser Strategie nicht nur einmal eindrucksvoll gelungen ist, zeigen verschiedene Erfolgsgeschichten. So beispielsweise die des Wiener Viertel Zweis. Die S IMMO hat rechtzeitig an den Standort in der Leopoldstadt geglaubt und bereits 2010 investiert. In den letzten Jahren haben die Preise am Wiener Immobilienmarkt einen kontinuierlichen Anstieg erlebt. Die Lage des Viertel Zwei ist mittlerweile bestens etabliert. Und dann gab es den richtigen Zeitpunkt und das richtige Angebot. Die Büroimmobilien Hoch Zwei und Plus Zwei konnten zu einem Preis verkauft werden, der EUR 75 Mio. über dem damaligen Anschaffungspreis lag.

Wertpotenziale wecken unser Interesse.

Ein anderes Beispiel ist die Sonnenallee in Berlin. Als die S IMMO das Objekt im Jahr 2013 nahezu leerstehend und zu einem sehr günstigen Preis erwarb, hat diese Investition nicht nur für Zustimmung gesorgt. Doch dass der deutsche, insbesondere der Berliner Immobilienmarkt lebt und ein unglaubliches Potenzial hat, hat die S IMMO in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen. Mit gezielten Investitionen, einer klugen Neupositionierung und einem innovativen Verwertungskonzept ist es der S IMMO gelungen, das Objekt erfolgreich zu vermieten und vier Jahre lang Mieteinnahmen zu generieren. 2017 wurde die Sonnenallee schließlich zu einem Preis veräußert, der mehr als dreimal so hoch wie der damalige Kaufpreis war. Einmal mehr hat die S IMMO damit erfolgreich Gewinne realisiert.

Der Markt geht niemals geschlossen in dieselbe Richtung.

Und wie sieht es in deutlich schwierigeren Märkten aus? Die Erfolgsstory rund um das Serdika Center in Sofia beweist, dass die zyklusorientierte Strategie nicht nur in dynamischen Märkten wie Berlin funktioniert. Es kommt dabei nicht alleine auf den Standort, sondern auch auf die Qualität der Immobilie an. Die S IMMO hat das Serdika Einkaufszentrum im Jahr 2010 mitten in der Finanzkrise eröffnet. Zu 100 % mit Eigenkapital finanziert, war die Immobilie in kürzester Zeit vollverwertet. Im Anschluss daran wurde die dazugehörige Büroimmobilie fertiggestellt und ebenfalls nach und nach vermietet. Die S IMMO hat damit eines der besten Shoppingcenter am Sofioter Markt platziert. 2017 sollte es dann soweit sein, die S IMMO bekam ein Angebot, das Serdika Center zu einem sehr guten Preis zu veräußern. Der Käufer zeigte sich auf Grund der Hochwertigkeit des Objekts und der exzellent gemanagten Mieterstruktur interessiert und ermöglichte es dem Unternehmen, dieses Entwicklungsprojekt zu einem besonders lukrativen Abschluss zu bringen.

Hinterlasse einen Kommentar