Finanzwissen & Kapitalmarkt

„Wir haben jeden Tag mit Geld zu tun“

Sandra Hengstermann
geschrieben von Sandra Hengstermann

Wer erinnert sich noch an unser Blogger-Casting Ende letzten Jahres? Wir haben – mit Unterstützung der Agentur smoonr – den Apropos Geld Blog ins Leben gerufen, um eine Info-Plattform rund um das Thema Finanzen zu schaffen. Das Ziel: Einer jungen Bloggerin oder einem jungen Blogger die Gelegenheit zu bieten, das Thema Geld und finanzielle Freiheit aus der eigenen Sicht zu beleuchten, ganz nach dem Motto „aus der Zielgruppe – für die Zielgruppe“. Inzwischen ist es soweit und der Gewinner, vielmehr die Gewinnerin, des Castings steht fest. Wir haben Nikolina Knezevic, eine junge, ambitionierte Lifestyle-Bloggerin und ab Februar das neue Gesicht von apropos-geld.at, zum Interview getroffen.

Wie bist du auf das Apropos Geld Blogger-Casting aufmerksam geworden?

Auf das Casting bin ich in einer Blogger Facebook Gruppe, in der ich Mitglied bin, aufmerksam geworden. Da ich selber einen kleinen Lifestyle Blog habe, tummelt man sich in verschiedenen Gruppen herum. So bekommt man sehr viel mit, unter anderem spannende Projekte, wie eben auch das Apropos Geld Blogger-Casting.

Was ist deine ganz persönliche Motivation als Bloggerin im Allgemeinen und für apropos-geld.at im Speziellen tätig zu sein?

Als Bloggerin kann ich kreativ sein und selbst bestimmen, was ich wie machen will. Schreiben, fotografieren, editieren, organisieren, alles macht man selbst und lernt dabei immer wieder dazu. Langweilig wird einem sicherlich nicht. Für Apropos Geld finde ich es insbesondere spannend, da wir uns, ob wir wollen oder nicht, mit dem Thema Geld und Finanzen beschäftigen müssen. Wir haben ja jeden Tag mit Geld zu tun. Auf apropos-geld.at will ich zeigen, dass dieses Thema nicht kompliziert sein muss und zudem auch sehr stylisch sein kann.

Wo liegen für dich die Herausforderungen beim Bloggen und mit diesem Projekt?

Beim Bloggen wird es natürlich immer Leser geben, die Kritik haben und anderer Meinung sind. Aber auch damit muss man umgehen können. Bei dem Projekt im Speziellen will ich auch jene Leser begeistern, die von dem Thema Geld und Finanzen nicht viel halten und es kompliziert finden. Diese werde ich auch noch knacken. 🙂

Dein persönlicher Tipp an die Generation Y, um finanzielle Freiheit zu erreichen?

Heutzutage ist es wichtig, mehrere Standbeine zu haben, um finanzielle Freiheit zu erlangen. Wir leben in einer Welt, wo sich vieles online abspielt. Diese Online-Welt bietet sehr viele Möglichkeiten, um sich ein passives Einkommen zu sichern. Ich finde, diese Möglichkeiten sollten auch genutzt werden.

Hinterlasse einen Kommentar