Finanzwissen & Kapitalmarkt

Von Anfang an – ein Leben lang

Leonhard Steinmann
geschrieben von Leonhard Steinmann

Der Glaube, man hätte mit Finanzthemen nichts am Hut, ist weit verbreitet. Aber egal, welchen Beruf wir ausüben, wie alt wir sind oder wie viel Geld wir monatlich verdienen: Zu glauben, man käme im Leben am Thema „Finanzen“ vorbei, ist ein Trugschluss. Spätestens ab der Volljährigkeit ist man in den unterschiedlichsten Lebenslagen mit Geldangelegenheiten konfrontiert.

Wohnung

Spätestens bei der ersten Wohnung muss man sich fragen: Wie viel Miete kann ich mir leisten? Einige haben Glück und die finanziellen Mittel, um sich eine Wohnung zu kaufen. Doch gerade als junger Mensch, möglicherweise noch im Studium und ohne Job, ist das oft keine Option. Vorrausschauendes Denken ist also angesagt: Wie viel Prozent meines monatlichen Einkommens/meiner Ersparnisse kann ich für eine Wohnung aufbringen? Welche Fixkosten sind neben der Miete mit einer Wohnung verbunden? Gibt es staatliche Zuschüsse, die ich nutzen kann? Was tue ich, wenn eine größere Reparatur in der Wohnung ansteht? Für diese Fragen sollte man sich Zeit nehmen, bevor man den Mietvertrag unterzeichnet. Außerdem gibt es zahlreiche Institutionen und Websites, bei denen man sich informieren kann.

Job

Nie mehr Schule! Endlich Geld verdienen! Ja, das erste Gehalt ist ein gutes Gefühl. Doch wenn man sich wundert, dass ein gutes Stück weniger am Konto landet, als der Betrag, der am Lohnzettel stand, hat man leider Brutto mit Netto verwechselt. Vater Staat nascht am Gehaltskuchen mit und zwar in Form von Einkommenssteuer und Sozialversicherungsbeiträgen. Dafür wird zum Beispiel das Schlagloch vor dem Haus ausgebessert und man ist kranken-, pensions- und unfallversichert. Der Brutto-Netto-Rechner des BMF schafft Klarheit.

Urlaub

Mit einem geregelten Einkommen lässt sich auch der nächste Urlaub besser planen. Auch hier kann es sich lohnen, einen Blick in den Wirtschaftsteil der Zeitung zu werfen. Wie steht es um den Wechselkurs im jeweiligen Urlaubsland? Ist das britische Pfund gerade niedrig im Vergleich zum Euro und wird damit Shopping bei Harrods in London billiger? Wie sieht es mit dem Dollarkurs aus? Lohnt sich ein Kurztrip nach New York City, weil ich für meine Euros gerade viele Dollars bekomme? Online gibt es diverse Plattformen, die aktuelle Währungskurse darstellen.

Bank, Kreditkarten und Versicherung

Wenn es Frühling und draußen wieder schön wird, die Vögel zwitschern und die Blumen sprießen, wer hat da nicht Lust auf eine intensive Analyse seiner Bank-, Kreditkarten- und Versicherungskonditionen? Die meisten von uns finden solche Themen eher langweilig, ganz gleich welche Jahreszeit wir haben. Doch gerade hier liegt der Teufel im Detail. Wissen Sie zum Beispiel, wie hoch die Überziehungszinsen bei Ihrem Konto sind (im schlimmsten Fall bis zu über 18 Prozent!)? Wie viel zahlen Sie für Ihre Haushalts- oder Autoversicherung? Brauchen Sie diese überhaupt? Wie viel kostet Ihre Kreditkarte und gibt es sie bei einem anderen Institut vielleicht zu günstigeren Konditionen? Es gibt definitiv viele interessantere Fragen als diese, aber dafür auch wenige, bei denen sich eine passende Antwort so sehr lohnen kann. Bei Versicherungen hilft ein Blick auf durchblicker.at, bei Bank-Produkten empfiehlt es sich, Vergleichspreise einzuholen.

Familienplanung

Fixer Job, geregeltes Einkommen, schöne Wohnung – für manche der richtige Zeitpunkt, um eine Familie zu gründen. Einer Tatsache sollte man sich allerdings bewusst sein: Kinder kosten eine Stange Geld. Das beginnt mit dem Kauf des Kinderbetts und hört dann lange nicht auf. Es empfiehlt sich also, schon vor dem Eintreffen der Nachkommen ein Finanzpolster anzusparen. Außerdem lohnt sich die Frage, wie man den eigenen Kindern eine finanzielle Starthilfe in Form einer langfristigen Vorsorge oder eines Sparplans mitgeben kann. Hier gibt es diverse Möglichkeiten (Bausparen, Sparbuch, Fonds etc.). Die Kinder werden über das vorausschauende Handeln dankbar sein.

Altersvorsorge

Auch man selbst will im reiferen Alter und nach einem arbeitsreichen Leben vielleicht mit ein bisschen mehr dastehen, als mit der staatlichen Pension. Gerade junge Menschen, die erst am Anfang ihres Berufslebens stehen, sollten sich hier genau informieren, denn wie hoch die staatliche Pension in 40 Jahren sein wird, steht in den Sternen. Auch hier ist es empfehlenswert, sich über die vielfältigen, langfristigen Anlage- und Sparmöglichkeiten zu erkundigen.

Erben

Auch Erben will gelernt sein. Zum Glück muss man sich mit den komplizierten rechtlichen und steuerlichen Vorschriften nicht selbst im Detail auseinandersetzen, sondern sollte Experten konsultieren. Doch egal, ob die eigene Hinterlassenschaft oder die eines Verwandten geregelt wird, es ist empfehlenswert sich ein wenig über die verschiedenen Möglichkeiten zu informieren.

Hinterlasse einen Kommentar