Finanzwissen & Kapitalmarkt

Solidarität stärkt

Sandra Hengstermann
geschrieben von Sandra Hengstermann

Der Cercle Investor Relations Austria (CIRA) ist die Interessensgemeinschaft für Investor Relations in Österreich und umfasst Unternehmen, Investoren und alle am Kapitalmarkt interessierte Personen. Die Ziele des Vereins sind eine kontinuierliche Verbesserung, Internationalisierung und Professionalisierung der Investor Relations sowie die Förderung und Weiterentwicklung des Kapitalmarkts in Österreich. Aktuell wird der CIRA von einem sechsköpfigen Vorstandsteam geleitet, dem eine Generalsekretärin zur Seite steht. Auch die S IMMO ist langjähriges Mitglied des CIRA.

Wir haben bei Harald Hagenauer, Vorstandsvorsitzender des CIRA und Head of Investor Relations bei der Österreichischen Post AG, nachgefragt.

Rund 100 Unternehmen sind aktuell Mitglied im Cercle Investor Relations Austria (CIRA). Welche sind das hauptsächlich und seit wann gibt es den Verein CIRA?

Die Bandbreite der CIRA-Mitglieder umfasst beinahe alle Unternehmen des ATX prime und einen Großteil der Unternehmen des standard market und des neuen direct market plus der Wiener Börse sowie anderer an der Kapitalmarktkommunikation interessierte Unternehmen. Sie machen ca. 85 % der gesamten Kapitalisierung und rund 90 % des gesamten Umsatzes der Wiener Börse aus. Gegründet wurde der Verein vor über 25 Jahren – zu einer Zeit, in der Investor Relations, also die Beziehungspflege der Aktiengesellschaften zu ihren Investoren, noch in den Kinderschuhen steckte. Solidarität stärkt – und zu dem Zeitpunkt gab es noch kein Social Media oder Plattformen, auf denen man sich austauschen bzw. informieren konnte.

Wie hat sich der Verein bis heute entwickelt?

Wir sind heute die Know-how Plattform zur Kapitalmarktkommunikation in Österreich. Im Rahmen von Veranstaltungen, Social Media-Aktivitäten und diversen Ausbildungsprogrammen bieten wir unseren Mitgliedern die Gelegenheit, sich zu aktuellen Kapitalmarktthemen weiterzubilden und auszutauschen. Wir haben jährlich ein Strategiemeeting, bei dem aktuelle Themen, die die österreichische IR-Landschaft bewegen, diskutiert werden. Darüber hinaus findet jedes Jahr die CIRA-Jahreskonferenz statt. Zahlreiche interessante Panels bieten allen IR-Interessierten Gelegenheit, sich über die Top-Themen der Branche zu informieren. Die Veranstaltung ist mittlerweile ein Fixtermin des österreichischen Kapitalmarkts und findet heuer am 16. Oktober statt.

Was bewegt die Investor Relations Society 2019?

Aktuell sind die durch MiFID II (Market in Financial Instruments Directive) initiierten Veränderungen immer wieder Thema im Cercle Investor Relations Austria. Einhergehend mit den Veränderungen der Spielregeln der Kapitalmarktakteure sind die Investor Relations Manager gefordert, sich an diese Veränderungen anzupassen. Wir versuchen, gemeinsam mit dem Finanzministerium ein Anreizsystem für Analyse zu schaffen, um den österreichischen Kapitalmarkt auch für die Zukunft zu stärken. Nationale und internationale Broker sollen motiviert werden, die im internationalen Vergleich eher kleinen österreichischen Unternehmen auch weiterhin zu analysieren. Gerade bei den kleineren ATX Prime Unternehmen sinkt derzeit die Analysehäufigkeit – dem wollen wir entgegenwirken.

Wir wünschen dem Verein weiterhin viel Erfolg für seine IR-Tätigkeit und bedanken uns für das Gespräch!

Mehr Informationen zu CIRA:
elis.karner@cira.at
www.cira.at

Hinterlasse einen Kommentar